Dienstag, 25. März 2014

Arkham Insiders #19

Heute wurde Folge 19 des Arkham Insiders Podcasts veröffentlicht. Diesmal geht es um Lovecraft's lyrisches Schaffen. Arkham Insider kann auf der Homepage des Podcast heruntergeladen werden und ist auch auf iTunes erhältlich.


Dienstag, 18. März 2014

Der Hexer 34: Ein Gigant erwacht

Heute ist Band 34 der eBook-Neuausgabe von Wolfgang Hohlbeins 68 Hefte umfassenden Serie "Der Hexer" erschienen. "Ein Gigant erwacht" ist für € 0,99 bei amazon erhältlich.


Für lange Zeit hatte der Gigant geschlafen. Wie lange, das wusste er nicht. Zeit war etwas, was keine Bedeutung für ihn hatte; vielleicht, weil sein Bewusstsein nicht imstande war, diesen Begriff zu verarbeiten. Er dachte nur in Perioden von Hunger, Schlaf und wohligem Gesättigtsein. Meist, wenn er erwachte, hatte er Hunger. Und immer war sein Erwachen von etwas begleitet, das er kannte. Der Klang der Flöte. Stets hatte ihn die sanfte Melodie zu Beute und damit Fressen geführt. Dies wusste er: Die Flöte bedeutete Jagd und Blut und Fleisch, das er fressen konnte. Die Flöte bedeutete Nahrung. Jetzt hörte er sie. Und der Gigant erwachte...

Freitag, 7. März 2014

Arkham Insiders #18

Heute wurde Folge 18 des Arkham Insiders Podcasts veröffentlicht. Nach zwei Ausflügen in den cineastischen Bereich ist damit die lange überfällige Fortsertzung zum Thema "Lovecraft und der Amateuer Journalismus" erschienen. Arkham Insider kann auf der Homepage des Podcast heruntergeladen werden und ist auch auf iTunes erhältlich.


Dienstag, 4. März 2014

Der Hexer 33: Der Zug, der in den Albtraum fuhr

Heute ist Band 33 der eBook-Neuausgabe von Wolfgang Hohlbeins 68 Hefte umfassenden Serie "Der Hexer" erschienen. "Der Zug, der in den Albtraum fuhr" ist für € 0,99 bei amazon erhältlich.


Vor einer Sekunde war die Gasse noch leer gewesen; nicht als eine Lücke zwischen zwei Häusern, in der sich der Schmutz und der Unrat von Jahrzehnten angesammelt hatten. Jetzt war etwas da. Es war nicht genau zu definieren, was es war. Es war schwarz und formlos und bewegte sich, auf eine widerwärtige, kriechende Art. Es lebte nicht und war doch nicht tot. Es dachte nicht und hatte trotzdem einen Auftrag. Töten. Keine Macht dieser Welt konnte es von der Erfüllung dieses Auftrag abhalten. Mein Pech. Denn ich war der Mann, den es töten sollte...